PULS LRS

Friedrichsfelder Schule

– eine Schule für die spezielle Förderung von Kindern mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Die Besonderheit unserer Schule sind unsere PULS-Klassen in der Schulanfangsphase, bei denen die Lese-Rechtschreibförderung im Mittelpunkt steht. Dieses Projekt ist in Lichtenberg einmalig und bereits über die Grenzen des Stadtbezirks hinaus bekannt und häufig gefragt.

Was ist PULS

PULS

Prävention Unterricht Lesen Schreiben

Projekt zur Vorbeugung und Förderung von Kindern mit Schwierigkeiten beim Erlernen der Schriftsprache.
Die Friedrichsfelder Schule fördert Kinder, bei denen man Probleme beim Lesen- und Schreiben lernen vermutet, bereits vom ersten Schultag an.

Das bedeutet:

  • im PULS-Bereich erfahrene Lehrkräfte und Erzieher(innen)
  • angepasste Methodik
  • spezielle Lehrbücher und Arbeitshefte
  • besondere Unterrichtsformen
  • Möglichkeit der temporären Arbeit in kleineren Lerngruppen
  • leistungsdifferenzierte Förderung
  • individueller Förderplan für jedes Kind

Durch eine stress-, druck- und angstfreie Organisation des Schulalltages und natürlich immer auch den Blick auf die vielen kleinen und großen Talente, die in den Kindern schlummern, wirken wir Schulunlust oder Schulfrust entgegen, auch wenn das Lernen von unseren PULS- Kindern oft viel Kraft erfordert.

PULS Klassen

PULS-Klassen

Zu unserer Schule gehören auch unsere drei PULS- Klassen. In diesen nehmen viele Schülerinnen und Schüler das 3. Jahr der Schulanfangsphase in Anspruch, um sich mit mehr Zeit und ohne Druck gesicherte Grundlagen beim Lesen und Schreiben anzueignen, um mit gestärktem Selbstbewusstsein ab Klasse 3 lernen zu können.

Jedes Jahr nehmen wir in unsere PULS - Klassen Kinder auf, bei denen bereits im Vorschulalter Auffälligkeiten in der sprachlichen Entwicklung zu beobachten sind. Häufig zeigen sich zusätzlich Schwierigkeiten in der Wahrnehmung, Motorik und allgemeine Entwicklungsrückstände.

Es gibt die Möglichkeit mit Hilfe eines vorschulischen Testverfahrens diese Kinder zu erfassen.

Vermuten sie bei Ihrem Kind Schwierigkeiten in diesen Bereichen oder sind diese bereits diagnostiziert?
Informieren Sie sich auf unserem Flyer und stellen einen Antrag auf Feststellung von möglichen Schwierigkeiten beim Lesen- und Schreiben lernen.

Eine Antragstellung ist unabhängig vom Einzugsgebiet unserer Schule aus dem ganzen Bezirk Lichtenberg möglich. Für den Schulweg kann ein kostenfreier Bustransport beantragt werden.

PULS steht für Prävention Unterricht Lesen Schreiben, d.h. wir wollen gerade diese Kinder unterstützen um Misserfolge in der ersten Schulmonaten zu vermeiden. Unsere Kinder in den PULS-Klassen werden nach dem Rahmenlehrplan der Berliner Grundschule unterrichtet, es handelt sich nicht um Sonderschulklassen, sie erhalten aber besondere Förderung beim Schriftspracherwerb.

Rechtliche Grundlage

Besondere Förderung bei Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten – rechtliche Grundlagen

In §16 der Grundschulverordnung heißt es:

„Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten liegen“, laut vor, „wenn Schülerinnen und Schüler besondere Schwierigkeiten beim Erlernen und beim Gebrauch der Schriftsprache und des Lesens haben, die nicht ursächlich auf zu geringe Kenntnisse der deutschen Sprache oder festgestellten oder vermuteten sonderpädagogischen Förderbedarf zurückzuführen sind und erheblich vom übrigen Leistungsvermögen abweichen“ und die durch allgemeine Förderung nicht behoben werden können.

Eine Lese-Rechtschreibschwäche ist eine Teilleistungsschwäche. Unsere PULS-Klassen sind keine Sonderschulklassen. Die Schülerinnen und Schüler werden nach dem Rahmenlehrplan der Berliner Grundschule unterrichtet. Besondere Unterrichtsformen und Methoden zeichnen die Arbeit in den PULS-Klassen aus.

Kinder, bei denen Schwierigkeiten beim Erwerb der Schriftsprache zu vermuten sind, wollen wir von Anfang an, auch über die Maßnahmen lt. § 16 der Grundschulverordnung hinaus, unterstützen und durch spezielles Training fördern. Die Kolleginnen und Kollegen unseres PULS- Teams begleiten die Kinder mit viel Geduld und Zuwendung sowie ihrem Wissen und Können durch die gesamte Schulanfangsphase.

Weiterführende Links

Weiterführende Informationen zur Lese-Rechtschreibschwäche und deren Förderung

Hier finden Sie weitere Informationen:
BVL-Mediathek
LVL-Berlin
BVL-Legasthenie

PULS  & LRS

In Lichtenberg arbeiten zwei Grundschulen im PULS-Projekt. Mit unserer Partnerschule „Martin Niemöller“ haben wir uns das Ziel gesetzt, Kinder mit Lese- Rechtschreibschwierigkeiten unter besonderen Rahmenbedingungen zu fördern.

 

Friedrichsfelder Schule

Schulleiter: Herr Pohl
Lincolnstraße 67, 10315 Berlin

Telefon: 030 525 16 39
Fax: 030 522 79 493
E-Mail: Sekretariat@friedrichsfelder-schule.de

Homepage: www.friedrichsfelder-schule.de

Ansprechpartnerin PULS: Frau Klotz
Ansprechpartnerin LRS: Frau Walch

Martin-Niemöller Schule

Schulleiterin: Frau Rümpel
Am Breiten Luch 5, 13053 Berlin

Telefon: 030 929 40 89
Fax: 030 929 51 69
E-Mail: MN11G22@t-online.de

Homepage: https://niemoeller-grundschule.de

Ansprechpartnerin für Fragen im Bereich Lese- Rechtschreibförderung: Frau Hannemann

 

Friedrichsfelder Schule