Projektwoche zum Welttag des Buches

Der 23. April war der Welttag des Buches. Dieser besondere Tag wurde von der UNESCO ins Leben gerufen, um das Lesen, das Schreiben und das Veröffentlichen von Büchern zu fördern. Dieses Jahr wollten wir auch die Freude am Lesen teilen und die Bedeutung von Büchern in unserem täglichen Leben betonen. Die ganze Woche haben wir den Welttag des Buches mit verschiedenen Projekten begangen.

Am Montag und Dienstag hatten wir Frau Henschel in der Schule, die den Kindern in den ersten und zweiten Klassen ein Buch vorgelesen hat und sich mit den Kindern über ihre Lieblingsbücher unterhalten hat.

Am Mittwoch haben wir an unserer Schule den Vorlesewettbewerb organisiert und die besten VorleserInnen in jeder Jahrgangsstufe ausgewählt. Hier sind unsere SiegerInnen:

  • Louis aus der Klasse 3a
  • Lina aus der Klasse 4c
  • Jasper aus der Klasse 5b
  • Cooper aus der Klasse 6c

Alle Kinder haben sehr schön vorgelesen und alle, die teilgenommen haben, haben Thalia-Gutscheine bekommen, um mehr Bücher zu kaufen! Vielen Dank an unseren Förderverein für die Preise!

Am Donnerstag und Freitag haben unsere engagierten Kinder Jasper und Oskar aus der 5b, Wilhelm und Tim aus der 6b und Lina, Rosa und Aniko aus der 6c in allen LGs, 1. und 2. Klassen selbst ausgewählte Bücher vorgelesen. Die Kleinen haben sich sehr gefreut, die großen Kinder in ihren Klassen zu sehen.

Am Freitag haben wir auch unseren Buchtauschbasar organisiert! Es wurden genug Bücher gespendet, sodass jedes Kind in den LGs, 1. und 2. Klassen ein Buch als Geschenk bekommen hat und so wurde ein schöner Moment kreiert. Vielen lieben Dank an die Eltern, die so viele Bücher gespendet haben!

Unsere ErzieherInnen haben auch während der ganzen Woche für Kinder vorgelesen! Die dritten Klassen haben Comics im Hort gestaltet.

Wir freuen uns herzlich und hoffen, dass wir die Bedeutung des Lesens würdigen und unsere SchülerInnen für Bücher begeistern konnten. Vielen Dank an alle Kinder, Eltern, LehrerInnen und ErzieherInnen, die mitgemacht haben!

Sprachbildungskoordination

Frau Cafferkey

 

Happy St. Patrick’s Day !

Diese Woche feierte die Friedrichsfelder Schule den irischen Nationalfeiertag St. Patrick’s Day. Dieser gedenkt dem irischen Schutzpatron, der im 4 Jahrhundert das Christentum nach Irland brachte. Weltweit wird am 17. März der St. Patrick’s Day gefeiert und alles erstrahlt in grün und trägt das Nationalsymbol 🍀.
Auch unser Schulhaus, Personal, Schülerschaft und das Buffet einzelner Klassen lebten dieses Motto. Großen Dank an den Fachbereich Fremdsprachen.

Vorlesewettbewerb 2023/2024

Unsere Sechstklässler haben am 6. Dezember am Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes teilgenommen. Sechs beste Vorleser aus jeder 6. Klasse haben einen Textausschnitt aus ihren Lieblingsbüchern und auch einen unbekannten Text vorgelesen. Nach Berücksichtigung aller Kriterien hat die Jury Aaron aus der 6a als Schulsieger ausgewählt. Im Februar 2024 nimmt Aaron am Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbes teil.

Wir wünschen ihm viel Erfolg!

Der Europäische Tag der Sprachen

Der Europäische Tag der Sprachen ist eine schöne Gelegenheit, alle in Europa gesprochenen Sprachen zu feiern. An der Friedrichsfelder Schule sprechen wir, SchülerInnen und PädagogInnen, viele Sprachen. Dieses Jahr haben die 3. – 6. Klassen wieder am 26. September den Tag der Europäischen Sprachen gefeiert. Jede Klasse hat ein Plakat mit allen in der Klasse gesprochenen Sprachen gestaltet. Außerdem haben sich die Kinder Plakate von über 41 Ländern Europas erarbeitet und Interessantes über die Länder und die dortigen Sprachen gelernt. Auch haben die Kinder die Geschichte ihres Namens miteinander geteilt. Als kleine Erinnerung haben viele Armbänder, Stifte, Lesezeichnen oder Aufkleber mit dem Motto „Sprich mit mir“ in verschiedenen Sprachen bekommen. Und da ist auch unser Motto: Sprich mit uns, egal in welche Sprache!

Faschingsspaß im Theater am Park

Faschingsspaß im Theater am Park

Heute wollen wir von unserem Fasching am 22. Februar im Theater am Park berichten. Viele Kinder kamen schon in ihren Faschingskostümen und toll geschminkt in die Schule. Alle waren mächtig aufgeregt und natürlich auch sehr gespannt auf die Verkleidungen. Na ja, einige Kinder hat man gar nicht wieder erkannt. Da waren z.B. Pippi Langstrumpf, Piraten und Piratenbräute, Ninjas, Ritter und Supermann sowie ein riesiger Dino. Polizisten und Feuerwehrmänner sorgten für die Sicherheit und sogar Geisterjäger konnte man bewundern. Auch die Tierwelt war mit Affen, Katzen und Einhörnern vertreten. Unsere Mädchen kamen als Prinzessinnen, Schmetterlinge, Tänzerinnen und Feen zum Fasching. Natürlich waren auch Hexen und Harry Potter anwesend. Vor den zahlreichen Geistern und Gespenstern brauchte sich niemand zu fürchten. Jeder hatte sich etwas einfallen lassen und alle sahen in ihren Kostümen sehr hübsch aus. Endlich ging es los. Nachdem jeder in der Klasse sein Kostüm vorgestellt hatte, der erste Hunger und Durst gestillt waren, gingen wir zur U- Bahn und fuhren zum Theater am Park. Die Mitarbeiter begrüßten uns fröhlich und erklärten uns die Aktivitäten in den einzelnen Räumen. Dann ging es mit einem zünftigen Bewegungsspiel los. Der Entertainer Hans konnte den ganzen Saal mit all den Kindern in bester Stimmung versetzen. Ein DJ sorgte fürs Musikalische und ab ging die Post. Es wurde sehr viel getanzt: frei und wild, Robbentanz und Limbo. Viele weitere Spiele und Tänze brachten uns ins Schwitzen und nicht nur sie. Mit einer zünftigen Polonaise ging es zu den einzelnen Stationen. Es war ja eine Menge los. Wir konnten basteln oder malen. Es gab Büchsen und Ringe werfen und das Glücksrad wurde gedreht. Natürlich wurde auch für unser leibliches Wohl gesorgt. Die Pfannkuchen und der Saft schmeckten sehr lecker. Eine letzte Tanzrunde kündigte das Ende unserer Faschingsfeier an. Ein großes Dankeschön an die Mitarbeiter des TaP und im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder mit dabei.

Kunst aus Blättern – 6d

In der Kunststunde am Dienstag, 11. Oktober nahmen Schüler:nnen der 6d sich den Künstler Andrey Goldsworthy, einen der wichtigsten Vertreter der Natur-Kunst, einer Variante der Land Art, zum Vorbild. Der Künstler setzt nur die in der Natur vorkommende Materialien zur Erstellung seiner meist schnell vergänglichen Werke ein, um diese dann mit Hilfe der Fotografie zu dokumentieren.

Die SchülerInnen nutzten den golden-herbstlichen Moment, zudem die Natur, die Bäume des Schulhofes mit den fallenden Blättern, die die ganze Farbpalette für ein Blätter-Kunstwerk zuliefern. Es wurden fünf Gruppen gebildet, die jeweils für einen Blätter-Farbton – gelb, grün, orange, rot und braun zuständig waren. Schnell kamen hunderte von Blättern zusammen, die in Farbkreisen ausgelegt wurden. Ein gelungenes Projekt zur Stärkung der Klassengemeinschaft.

Auch die Schüler:innen der 5a machten bei diesem Projekt zum Thema “Sehen Lernen” mit (2. Bild)

Bericht Sportfest

Viel Sonnenschein und hoch motivierte Kinder, spannende Stationen und
jede Menge Spaß – so kann unser Sportfest in einem Satz beschrieben
werden.
Ob Speedmaster, Hindernisparcours, Basketball, Floorball oder Fußball
Völkerball oder Tanzen mit Emily und Schießbude – alle sportlichen
Aktionen bereiteten den Kindern Freude und wurden trotz der Hitze mit
viel Energie absolviert. Im Vordergrund stand der Gedanke an Spaß,
Teamgeist und Fairness und die Klassen LG H und LG I konnten den
Fairplay Preis entgegen nehmen. Herzlichen Glückwunsch dazu!
Der Hunger wurde mit einer leckeren Bratwurst vom Grill gestillt und zum
Abschluss gab es eine Urkunde für jede Klasse.
Vielen Dank an das Team von Trixitt für die Durchführung des Sportfestes
und an unsere Küchenfeen für die leckere Versorgung.
Ich möchte mich auch bei allen Lehrer*innen, Erzieher*innen, Eltern,
Schulhelfer*innen, ProRespektCoaches für die Unterstützung und
Begleitung bedanken.
Unser Förderverein unterstützte uns tatkräftig mit T-Shirts und bei der
Finanzierung dieses Ereignisses. Vielen Dank auch an unsere Mitglieder
des Fördervereins der Friedrichsfelder Schule.
Heike Frohse
FK Sport